Nachhaltigkeitsberichte

Europäischer SRI Transparenz Kodex für Nachhaltigkeit
und das Europäische Transparenzlogo

Der Transparenz Kodex und das Transparenzlogo helfen, die Investmentstrategie eines Fonds sowohl für die breite Öffentlichkeit als auch für andere interessierte Gruppen, wie etwa Assetmanager und Ratingagenturen, nachvollziehbarer zu machen. Das Europäische Transparenzlogo für Nachhaltigkeitsfonds wird an Jörg Scholl und Claus Weber als die Unterzeichner des Europäischen Transparenz Kodex für Nachhaltigkeitsfonds verliehen und soll Anlegern die Möglichkeit geben, schnell und sicher festzustellen, ob und wo sie ausführliche Informationen über die nachhaltige Anlagestrategie der Selection Asset Management GmbH finden. Veröffentlicht wurde der Kodex beim Forum Nachhaltige Geldanlagen.

Die Grundsätze lauten:

  • Qualitätssicherung durch Transparenz
  • Anleger sollen wissen, worin sie investieren
  • Erhaltung des vielfältigen Spektrums nachhaltiger Geldanlage
  • Keine Vorgabe ethischer Standards
  • Keine Vorgaben zum Portfolio
Unsere Nachhaltigkeitsstrategie für Investments

Das Thema “Corporate Social Responsibility (CSR)” (Gesellschaftliche Verantwortung) ist für unser Unternehmen in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Daher haben wir unseren lang erprobten Investmentprozess um ESG-Kriterien, anerkannte ökologische, soziale Standards und Grundsätze einer guten Unternehmensführung ergänzt.
Unser Leitbild: Wir bleiben langfristig nur dann erfolgreich, wenn wir ökologische, soziale und ethische Aspekte in unserer Anlagepolitik berücksichtigen.

  • Das FNG-Nachhaltigkeitsprofil dient als Orientierungshilfe bei der Auswahl nachhaltiger Publikumsfonds.
  • Das FNG-Nachhaltigkeitsprofil stellt Kunden und Finanzberatern überblicksartig die verwendeten Nachhaltigkeitskriterien und weitere Eckdaten zum Fonds zur Verfügung.
  • Das FNG-Nachhaltigkeitsprofil basiert auf der FNG-Matrix – einer Datenbank für alle Informationen rund um nachhaltige Publikumsfonds. Mit ihrer Hilfe können die ESG-Kriterien verschiedener Fonds einfach und schnell verglichen werden

siehe auch Website des FNG hier…

FNG-Nachhaltigkeitsprofil: Selection Rendite Plus Fonds
FNG-Nachhaltigkeitsprofil: Selection Global Convertibles Fonds
FNG-Nachhaltigkeitsprofil: Selection Value Partnership Fonds

Ziel von FNG-Matrix und FNG-Nachhaltigkeitsprofil ist es, die Nachhaltigkeitsstrategie der einzelnen Fonds in Bezug auf die drei Kernbereiche Umwelt, Soziales und Gute Unternehmensführung – kurz ESG (Environment, Social, Governance) – übersichtlich und verständlich darzustellen und damit die entsprechenden Ziele zu verfolgen:

  •           Umwelt:   Schutz von Natur und Umwelt, nachhaltige Nutzung der Naturgüter.
  •           Soziales: Förderung von Frieden, Schutz der Menschenwürde und “lokaler Kulturen”,
    Armutsbekämpfung, Bildung und kulturelle Vielfalt, gute Arbeitsbedingungen.
  •           Governance: Verantwortliche Unternehmensführung – kooperative, faire und
    transparente Führung  von Unternehmen und öffentlichen Organen,  unternehmerische
    Verantwortung für die Gesellschaft, Transparenz in der Unternehmensführung, faire
Eurosif Forum

Das European Sustainable Investment Forum, kurz Eurosif, ist eine europaweite Organisation zur Förderung von ethischem Investment mit Sitz in Brüssel. Eurosif ist ein Zusammenschluss nationaler nachhaltiger Investitions-Fora (sustainable investment fora – SIF), welche über 400 europabasierter Mitglieder umfasst. 

Aufgaben von Eurosif

  • ein internationales Forum zu schaffen, das es den Mitgliedern und ihren verbundenen Unternehmen ermöglicht, in Themenbereichen wie nachhaltige und verantwortliche Anlagen (SRI) und Corporate Governance im europäischen Finanzsektor zusammenzuarbeiten, und
  • Stellungnahmen von Mitgliedern und den mit ihnen verbundenen Unternehmen einzuholen und ihre Ideen und Initiativen anschließend den Entscheidern in der europäischen Politik, einschließlich der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments, vorzutragen.
Nachhaltigkeit/ EU Offenlegungs/VO (SFDR)
Die kurz „Offenlegungsverordnung“ genannte SFDR (Sustainable Finance Disclosure Regulation) ist Teil des EU-Aktionsplanes zur Finanzierung nachhaltigen Wachstums. Sie ist ein wesentlicher Aspekt der ESG-Regulierung der EU und für die Beratung eine Chance: als echter Meilenstein in Bezug auf ESG-Transparenz und für eine bessere Orientierung in dem großen Universum verfügbarer Fondsprodukte. Die Offenlegungsverordnung (EU 2019/2088) definiert gemeinsam mit der Taxonomie-Verordnung (EU 2020/852) neue Standards für den Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken und negativen Nachhaltigkeitsauswirkungen, für die Bewerbung sozialer und ökologischer Aspekte sowie für nachhaltige Investitionen.
Was genau bedeutet SFDR?

Unsere täglichen Entscheidungen haben einen tiefgreifenden Einfluss auf die Umwelt, wie wir uns ernähren, welche Kleider wir tragen, unsere Freizeitaktivitäten bis hin zum Reisen . Das gilt heute mehr als je zuvor auch für die Art und Weise, wie wir sparen und investieren.

Um Anlegern zu helfen, besser informierte Entscheidungen zu treffen, wird die neue Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor (Sustainable Finance Disclosure Regulation, kurz „SFDR“) ab März 2021 Anlegern ermöglichen, Umwelt-, Sozial- und Governance-Ziele (ESG) verschiedener Finanzprodukte zu vergleichen, wertvolle Einblicke in Risiken und Chancen zu gewinnen, echte Veränderungen in Nachhaltigkeitsfragen zu bewirken und Renditen auf Basis nachhaltiger Investments zu erzielen.


Was bringt die neue EU-Verordnung (SFDR) den Anlegern?
  • Sie etabliert Nachhaltigkeitsstandards auf den Finanzmärkten – Vermögensverwalter sind angehalten, das Greenwashing von Finanzprodukten zu vermeiden.
  • Sie legt neue Anforderungen für nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungen für Finanzinstitute auf Unternehmens-, Dienstleistungs- und Produktebene fest.
  • Sie stellt standardisierte Angaben zur Verfügung, um die Vergleichbarkeit der verschiedenen ESG-Produktarten zu ermöglichen.
  • Sie erfasst Nachhaltigkeitsrisiken und -chancen, indem sie die in der EU vertriebenen Produkte kategorisiert.
  • Sie versucht, die Finanzwelt mit Nachhaltigkeitsaspekten zu kombinieren, indem sie beispielsweise die Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 °C, die Verringerung der CO2-Emissionen, die Gleichstellung der Geschlechter und die soziale Gerechtigkeit fördert.
„Erste Stufe in der Umsetzung“ seit 2021

Seit 10. März 2021 ist die erste Stufe der SFDR in Kraft. Nach ihr müssen die Fondsgesellschaften ihre Fonds in eine von drei Kategorien einstufen:

Artikel 6: Produkte, die Nachhaltigkeitsrisiken in ihrem ESG-Integrationsansatz berücksichtigen.

Artikel 8: Produkte, die einen ESG-Integrationsansatz verfolgen und darüber hinaus umweltbezogene und/oder soziale Merkmale in ihrem Prozess verbindlich berücksichtigen.

Artikel 9: Produkte, die einen ESG-Integrationsansatz aufweisen, verbindliche umweltbezogene und/oder soziale Merkmale haben sowie ein klares nachhaltiges Anlageziel verfolgen.

Hier finden Sie mehr zur Nachhaltigkeit

„Zweite Stufe in der Umsetzung“ ab Mitte 2022

Ab 1. Juli 2022 – oder eventuell noch später – sollen auch die tatsächlichen Nachhaltigkeitswirkungen einer Fondsanlage transparent nachvollziehbar werden.

Teil der EU Verordnung ist die Klassifizierung von Finanzprodukten (Taxonomie)

DieTaxonomie-Verordnung (EU 2020/852) ist Teil der Offenlegungsverordnung (EU 2019/2088) und definiert neue Standards für den Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken und negativen Nachhaltigkeitsauswirkungen, für die Bewerbung sozialer und ökologischer Aspekte sowie für nachhaltige Investitionen. Sie schreibt verschiedene neue nachhaltigkeitsbezogene Angaben in der vorvertraglichen, turnusmäßigen und Website-Dokumentation vor.

Erkunden Sie unsere nachhaltigen Produkte: Wir bieten Fonds an, die den SFDR-Richtlinien entsprechen und den Anlegern helfen können, ihre individuellen Anlageziele zu erreichen. Diese Richtlinien finden Sie auf den Seiten “Unsere Fonds”.

Mehr Informationen in Bezug auf unsere nachhaltigen Offenlegungspflichten hier…

Rufen Sie uns an

oder schreiben Sie uns eine Nachricht