Selection Rendite Plus Fonds

Der Selection Rendite Plus Fonds ist ein nachhaltiger, vermögensverwaltender Fonds mit einer konservativen Allokationsstrategie und strebt mittel- bis langfristig eine Zielrendite von 4,00% p.a. an, mit einer möglichst maßvollen Volatilität. Dabei investiert das Fondsmanagement überwiegend in europäische Aktien und Anleihen, welche auf EUR denominiert sind. Die Selektion der Einzeltitel stellt dabei das zentrale Element und somit auch die Basis der Investmentphilosophie des Fonds dar.

Der Fonds

  • Gemischtes Portfolio Europäischer Aktien und Anleihen
  • Fokus auf Wertzuwachs und jährliche Ausschüttung
  • Konservative Allokationsstrategie
  • Zielrendite von 4,00% p.a.
  • langfristiger Vermögensaufbau
  • Zielaktienquote von 45% des Fondsvolumens
  • Einsatz von Derivaten zu Sicherungszwecken möglich

Was diesen Fonds auszeichnet erläutert FUCHS-Kapital Chefredakteur Stefan Ziermann im Gespräch mit dem Wirtschaftsjournalisten Wolfgang Böhm. Fuchsbriefe.de…

Mischfonds/Multi Assets: Wertsteigerung mit Nachhaltigen Assets! Ein Interview mit Jörg Scholl bei der FNG Siegelvergabefeier 2021

Heimlicher Gewinner – Selection Rendite PLus Fonds! Geringer Draw-down, Wertsteigerung und Nachhaltigkeit! Ein Interview mit Jörg Scholl bei der Hidden Champions Tour 2020

Fakten

Bezeichnung

ISIN/WKN

Fondswährung

Auflegung / verwaltet seit

Ausschüttungsart

Sparplanfähig

Verfügbarkeit

Mindestanlage 

Fakten

R-Tranche

DE000A2H7NQ9 / A2H7NQ

Euro

05.02.2018

Ausschüttend

Ja

Täglich

1 €

Fakten

I-Tranche

DE0002605037 / 260503

Euro

1985 / 01.04.2003

Ausschüttend

Nein

Täglich

25.000 €

Kosten

Fakten

Bezeichnung

Max. Ausgabeaufschlag

Max. Verwaltungsvergütung

Gesamtkostenquote (TER)

Fakten

I-Tranche

3,00%

1,75%

1,23%

Fakten

R-Tranche

3,00%

1,75%

1,85%

 

Nachhaltiges Investment

Nachhaltigkeit wird beim Selection Rendite Plus groß geschrieben. Die Titelauswahl erfolgt nach unserer Zwei Säulen Strategie. Zum einen werden Ausschlusskriterien formuliert, die von Verstößen gegen die Prinzipien des UN Global Compact abhängen. Dazu kommen umsatzabhängige ESG-Kriterien die erfüllt sein müssen. So darf z.B. nur ein gewisser Anteil des Umsatzes mit Atomenergie, Glückspiel, Rüstung usw. erwirtschaftet werden darf. Diese Vorgaben werden auf ein breites Universum von Wertpapieren, vor allem von Unternehmen deren Titel an großen europäischen Börsen gehandelt werden, angewandt.

Verleihung des FNG Siegels für den Selection Rendite Plus Fonds

Interview mit Jörg Scholl und Claus Weber im Rahmen der Verleihung des FNG-Siegels 2020

Interview mit Jörg Scholl beim Nachhaltgkeitsfondstag des VUV

Anlagehorizont

Bei einem Investment in den Fonds sollte eine Anlagedauer von mindestens 3 Jahren veranschlagt werden, weil sein Anteilpreis moderat schwankt und deshalb die Gewinnchance, aber auch das Verlustrisiko moderat sein kann.

Downloads

Monatsberichte

Downloads

FNG
Nachhaltigkeits-
profil

Factsheet

Downloads

Nachhaltigkeit KPI’s
(29.03.2021)

Jahresbericht

Downloads

Kostenaufstellung ex ante

Downloads

Verkaufsprospekt

Downloads

KID

Downloads

Auszeichnungen

Das Management

Jörg Scholl

Seit 25 Jahren im Bereich Fonds- und Asset Management. Als Gründungsgeschäftsführer der Hauck & Aufhäuser Asset Management GmbH, München zeichnete er seit 2005 in der Spitze für bis zu 3,5 Mrd. EUR Asset under Management und 7 Mrd. EUR Asset under Administration verantwortlich.

Als spezialisierter Individualanbieter arbeitete H&A Asset Management bis 2014 mit 14 KAGen und 12 Depotbanken zusammen.

Neben dem klassischen Fondsgeschäft wurden auch strukturierte Anlagekonzepte zur optimalen Unternehmenssteuerung realisiert. Zusammen mit verschiedenen Banken und Vermögensverwaltern – nicht zuletzt auch mit Schweizer Großbanken – entwickelte er seit 2008 das Convenience Produkt.

Claus Weber

Seit 25 Jahren aktiv im Bereich Fonds- und Asset-Management. Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre startete er seine Karriere im Asset-Management des SwissRe-Konzerns und verantwortete dort über zehn Jahre verschiedene Assetklassen von im Fixed-Income über Aktien bis hin zu Wandelanleihen.

2001 wechselte er zu Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA und war zusammen mit Herrn Jörg Scholl Gründungsgeschäftsführer der Hauck & Aufhäuser Asset Management GmbH in München im Jahre 2005. Dort verantwortete er insbesondere das Rentenfondsmanagement und verwaltete dabei als verantwortlicher Fondsmanager zahlreiche Spezialfondsmandate, sowie Publikumsfonds.

2010 erhielt Herr Weber die Lipper Fund Awards für den jeweils besten Wandelanleihen-Fonds im Zeitraum 5 Jahre für Deutschland und Österreich. Darüber hinaus verantwortete er maßgeblich das Management des erfolgreichen Publikumsfonds H&A RenditePLUS .

Lassen Sie sich unverbindlich beraten:

Rufen Sie uns an

oder schreiben Sie uns eine Nachricht

Menü